Daten Fakten und Medien

 

Hier finden Sie Links zum Thema Informationsbeschaffung im weitesten Sinne:   Bibliothekskataloge, Archive, Presseinformationen, Repositorien wissenschaftlicher Institutionen oder staatlicher Behörden und internationale Medienplattformen. 

Diese Sammlungen stellen der interessierten Öffentlichkeit Audiodateien, Videos, Digitalisate alter Drucke oder Handschriften, Gemälde, Skulpturen und andere Kulturgüter zur Verfügung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Ressourcen aus der Schweiz und ihren Nachbarländern sowie Grossbritannien.  

Ähnliche Themen: MedienportaleFilmarchiveNachschlagewerke 


Diese Datenbank hilft, die passenden Inhalte rund um Nachrichtenkompetenz und Medienproduktion zu finden (Erklärvideos, Online-Spiele, Workshops oder Stundenentwürfe) und stellt die Anbieter und ihre Schwerpunkte vor.

Seit ihrer Gründung spielt die Radio- und Fernsehgenossenschaft Zürich eine wichtige Rolle in der Medienlandschaft Schweiz.
Diese Podcast-Serie erzählt die 100-jährige Geschichte der SRG Zürich Schaffhausen.

Wie sollen Daten im historischen Kontext gelesen werden? Es geht um Data Literacy in den Geschichtswissenschaften. Wichtige Gebiete sind dabei Datenqualität und Kontextualisierung.

Der virtuelle Zeitungslesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek: In ANNO kann in historischen österreichischen Zeitungen und Zeitschriften online geblättert, gelesen und gesucht werden: internationale, regionale und lokale Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaftsfragen.

Wie lässt sich Freiheit messen? Am Beispiel der Freiheit im wissenschaftlichen Bereich kann der Problematik der Quantifizierung von Werten nachgegangen werden.

AFP-Faktencheck ist Teil von Agence France-Presse (AFP), einer mehrsprachigen, multikulturellen Nachrichtenagentur, deren Aufgabe es ist, kontinuierlich genaue, ausgewogene und unparteiische Berichterstattung über Nachrichten der Welt zu liefern.

ADI bietet Zugang zu Statistiken von 53 afrikanischen Staaten. Die Datenbank umfasst mehr als 1000 statistische Indikatoren und Zeitreihen von 1965 bis heute. Darin enthalten sind Sozial-, Finanz-, Wirtschaftsstatistiken sowie Statistiken zu Rohstoffen, Infrastruktur, Governance und Umwelt. Seit 2010 steht ADI frei im Internet zur Verfügung. 

Das Aargauer Bibliotheksnetz umfasst 17 Bibliotheken der kantonalen Schulen, Verwaltung und Justiz sowie die Aargauer Kantonsbibliothek.

Gemeinsame Startseite der Bibliotheken der Kantone Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden

Die gemeinnützige Organisation AJOL ist die bedeutendste Plattform für in Afrika veröffentlichte wissenschaftliche Zeitschriften. Sie fördert die Verbesserung des globalen und kontinentalen Online-Zugangs, des Bewusstseins, der Qualität und der Nutzung von in Afrika veröffentlichten und von Experten begutachteten Forschungsergebnissen.

Die Tagesschau-Redaktion des ARD präsentiert Informationen, um für Desinformation und Fake-News zu sensiblisieren.

arXiv ist ein kostenloser Verbreitungsdienst und ein Open-Access-Archiv für wissenschaftliche Artikel aus den Bereichen Physik, Mathematik, Informatik, quantitative Biologie, quantitative Finanzen, Statistik, Elektrotechnik und Systemwissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Materialien auf dieser Website werden nicht von arXiv begutachtet.

Die erste natürlichsprachliche Musiksuchmaschine der Welt mit einer Datenbank von über 200 Millionen Songs. Beschreiben Sie Ihr Videoprojekt und wir schlagen Ihnen passende Musik vor.

BASE (Bielefeld Academic Search Engine) ist eine Suchmaschine für wissenschaftliche Web-Dokumente. Der Index umfasst über 352 Millionen Dokumente von über 11'400 Datenlieferanten. Bei etwa 60% der in BASE indexierten Dokumente sind die Volltexte frei zugänglich (Open Access). Betreiberin der Suchmaschine BASE ist die Universitätsbibliothek Bielefeld.

Der Faktenchecker der BBC aus Grossbritannien.

Präsenzmediothek mit Medien zu Pädagogik, allgemeiner Didaktik, Fachdidaktik, Fachinformationen, Lehr- und Lernmittel der Schulfächer

Die Kornhausbibliotheken sind ein Bibliotheksverbund von Allgemein öffentlichen Bibliotheken mit 21 Zweigstellen in Bern und Berner Gemeinden.

Online Kataloge der Bibliotheken der Region Thun-Oberland

Es lohnt sich, Bing als Alternative zu Google auszuprobieren. Speziell geeignet ist Bing für die Suche nach Bildern und thematischen News, die auch via RSS in einem Feedreader abonniert werden können.

Das Team Faktenfuchs gehört zum Bayerischen Rundfunk und recherchiert häufig gestellte Fragen. Bei Beaking News werden auch Bilder und Videos analysiert.

US-Suchmaschine ohne Tracking und Werbung

Die Kombination aus Encyclopædia Britannica, Merriam-Webster’s Collegiate Dictionary sowie die Anreicherung des lexikalischen Inhalts mit News und Videos bietet die Zuverlässigkeit, die Studierende für gründliche Recherchen brauchen.

Umfasst geprüftes und altersgerechtes Wissen. Alle Informationen sind zitierfähig und somit bestens geeignet zur Vorbereitung von Referaten, Maturitätsarbeiten und Präsentationen.

Die Suchmaschine Carrot2 arbeitet mit der Schweizer Meta-Suchmaschine etools.ch im Hintergrund. Carrot2 ermöglicht u. a. ein Treffer-Clustering in Blasenform (nach der Suchworteingabe den Reiter «Foam Tree» anklicken).

Digitalisierte handschriftliche Quellen aus Schweizer Bibliotheken und Archiven, z.B. Friedrich Glauser, Hans Rhyn, Rainer Maria Rilke, Annemarie Schwarzenbach oder Carl Spitteler.

Umfangreiches Archiv mit Zeitungen, die von der Schweizerischen Nationalbibliothek und ihren Partnern digitalisiert wurden. Nach VS kamen 2013 die Kantone SG und GR dazu, danach NE, ZG, FR, TG, BE, JU und NW. Die älteste blätterbare Ressource ist die «Gazette de Berne» von 1692. 

Willkommen bei der gemeinsamen Rechercheplattform der swisscovery-Bibliotheken und der Schweizerischen Nationalbibliothek (NB).

Der RERO+ Katalog enthält die Sammlungen von 58 Bibliotheken, welche nicht von RERO (Westschweizer Bibliotheksverbund) zu Swisscovery gewechselt haben.

Der Sucheinstieg zu historischen und modernen Sammlungen in Schweizer Bibliotheken und Archiven. Es finden sich hier Archivmaterial (inkl. Nachlässe), Bildmaterial, alte Drucke und Rara, Dokumentensammlungen, Filmmaterial, Handschriften, Karten, Musikaufnahmen, Musiknoten, Textaufnahmen sowie Einträge in Kantonsbibliografien.

Swisscovery ist die nationale Plattform für wissenschaftliche Literatur und deckt Bestände und Informationsquellen aus rund 500 Bibliotheken ab. Im Katalog sind Bücher, Artikel, Zeitschriften, Hochschulschriften und Filme enthalten. Eine Anmeldung mit der Switch-edu-ID ist erforderlich. Ermöglicht werden die Nutzung lizenzierter und frei zugänglicher E-Medien der individuellen Bibliotheken, Bestellung von Artikeln bei anderen Bibliotheken, Verwaltung des Kontos, der persönlichen Ausleihen und Vormerkungen.

Über 10 Mio. Dokumente, Zeitschriften und Artikel. CiteSeerx ist eine digitale Bibliothek und Suchmaschine für wissenschaftliche Literatur mit Schwerpunkt Computer- und Informationswissenschaften. Anstatt nur eine weitere digitale Bibliothek zu schaffen, versucht CiteSeerx, Ressourcen wie Algorithmen, Daten, Metadaten, Dienste, Techniken und Software bereitzustellen, die zur Förderung anderer digitaler Bibliotheken genutzt werden können.

Spezialisierte Suchmaschine für wissenschaftliche Forschungsergebnisse. Consensus konzentriert sich auf von Experten verifizierte wissenschaftliche Quellen. Sie verwendet künstliche Intelligenz, insbesondere Natural Language Processing und Machine Learning, um relevante Informationen aus wissenschaftlichen Publikationen zu extrahieren und bereitzustellen. 

CORE bietet Zugang zu Open-Access-Forschungsarbeiten, indem es Forschungsergebnisse aus Repositorien und Zeitschriften sammelt und indexiert. Es ist ein gemeinnütziger Dienst, der sich der Mission des offenen Zugangs verschrieben hat und zu den Unterzeichnern der Principles of Open Scholarly Infrastructures POSI gehört.

Correctiv ist das erste spendenfinanzierte Medium in Deutschland. Die vielfach ausgezeichnete Redaktion steht für investigativen Journalismus, löst öffentliche Debatten aus, arbeitet mit Bürgerinnen und Bürgern an ihren Recherchen und fördert die Gesellschaft mit ihren Bildungsprogrammen.

Bibliografischer Index von Veröffentlichungen in den Bereichen Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und verwandten Gebieten. Er enthält Daten von etwa 160 Kernzeitschriften, 1200 weiteren Zeitschriften aus verwandten Bereichen und 11000 Büchern.

Das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken (knb) erledigt seit 2004 überregionale Aufgaben des Bibliothekswesens und bietet einen guten Überblick über die Vielfalt bibliothekarischer Institutionen in Deutschland

Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) bündelt das deutsche kulturelles Erbe aus rund 4'800 Institutionen aus Kultur und Wissenschaft. Es gibt digitalisierte Bücher, Zeitungen, Archivalien, Denkmäler, Bilder, Skulpturen, Musikstücke und andere Tondokumente, Filme und Noten.

Die zentrale Archivbibliothek Deutschlands. Sie sammelt, dokumentiert und archiviert lückenlos alle Medienwerke, die seit 1913 in und über Deutschland oder in deutscher Sprache veröffentlicht werden: Bücher, Zeitschriften, CDs, Schallplatten, Karten oder Online-Publikationen. 

Das Portal gewährt kostenfreien Zugang zu digitalisierten Ausgaben historischer Zeitungen aus den Jahren 1671 bis 1994. 252 unterschiedliche Zeitungstitel, von neun Kulturerbeeinrichtungen bereitgestellt. Die meisten Artikel können nach Namen, Orten oder weiteren Suchbegriffen durchsucht werden.

Das digitale Zeitungsarchiv bietet Zugriff auf historische, überwiegend deutschsprachige Zeitungen aus den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek seit dem 18. Jahrhundert. Millionen digitalisierter Zeitungsseiten sind als Scans und über Volltextsuche verfügbar.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) zählt zu den bedeutendsten überregionalen Tages- und Wirtschaftszeitungen in Deutschland und der Welt. Das Archiv umfasst die beiden Teildatenbanken «F.A.Z.-BiblioNet» (ab 1993) sowie «F.A.Z. 49-92». Tages- und Wirtschaftszeitungen in Deutschland und der Welt.


Anmelden mit SLSKey: Klicken Sie auf den Login-Button von SWITCH. Wählen Sie in der Liste SWITCH edu-ID aus. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.


 lokales Login: Schaffhausen

Die Frankfurter Rundschau enthält über 2 Millionen Zeitungsartikel im Volltext ab 1995. Abrufbar sind auch die verschiedenen Ausgaben der «Lokalrundschau» und die «Stadtteil-Rundschau». Die Frankfurter Rundschau ist eine der führenden überregionalen Tageszeitungen.


Anmelden mit SLSKey: Klicken Sie auf den Login-Button von SWITCH. Wählen Sie in der Liste SWITCH edu-ID aus. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.


 

Entdecken Sie die Hamburger Presse aus den Jahren 1700 bis 1945. 35 Zeitungstitel, 234.895 Ausgaben, 245 Jahre Geschichte.

Globale Gemeinschaft, die das gemeinsames Interesse hat sicherzustellen, dass Forschungsergebnisse und -ressourcen offen zugänglich und miteinander verbunden sind, sodass ihre Wiederverwendung das Wissen in und zwischen den Disziplinen jetzt und in Zukunft fördern kann. 

Dieses umfangreiche Datenportal enthält Datensätze aus dem öffentlichen Bereich. Diese repräsentieren Informationen aus 35 Ländern (27 EU-Länder, Island, Norwegen, Schweiz, Albanien, Bosnien, und Herzegowina, Montenegro, Serbien und Ukraine).

Hilft aus einem datenbasierten Blickwinkel, das Funktionieren der Wirtschaft und anderer wichtiger Phänomene zu verstehen. Es schult spielerisch die Datenkompetenz – insbesondere bei der Suche nach Mustern – und das anwendungsorientierte, datenbasierte Arbeiten. 

Professionelle Seismographen und Infraschallmonitore, die jeder benutzen kann, um natürliche und menschliche Aktivitäten aufzuzeichnen und zu visualisieren.

Der Digitalcheck NRW kann dabei helfen, die eigene Medienkompetenz zu testen und individuell zu fördern, um z.B. (im Netz) gefundene Informationen besser einschätzen zu können.

Die Suchmaschine DuckDuckGo speichert keine Suchistorie und funktioniert ohne Filterbubble.

Die Deutsche Welle (DW) ist Deutschlands internationale Informationsanbieterin. Das unabhängige Medienunternehmen informiert Menschen weltweit in 32 Sprachen und konzentriert sich auf Themen wie Freiheit und Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaat, Welthandel und soziale Gerechtigkeit, gesundheitliche Aufklärung und Umweltschutz, Technologie und Innovation.

Portal für digitalisierte Dokumente der Biblioteca Nacional de España. Es bietet kostenlosen Zugang zu Tausenden von digitalisierten Dokumenten, darunter Bücher, die zwischen dem 15. und 20. Jahrhundert gedruckt wurden, Manuskripte, Zeichnungen, Flugblätter, Plakate, Fotografien, Atlanten, Notenblätter, historische Presse und Tonaufnahmen.

Zahlen und Fakten zur European Free Trade Association: 13.6 Millionen Menschen leben in den vier EFTA-Ländern. Die EFTA ist einer der grössten Handelspartner der Europäischen Union. 70 % der in die EFTA-Länder eingeführten Waren stammen aus der EU. Die Statistische Daten zur EFTA finden sich jeweils im Annual Report unter EFTA in figures.

Dieses Lernmodul gehört zu digibasics.ch und vermittelt mit Selbsttests und Praxisaufgaben die Bedeutung der Medien im Alltag.

Was müssen Jugendliche wissen, um Desinformation von seriösen Nachrichten zu unterscheiden? Wie lernen Kinder in der Schule, sich kompetent im Web zu bewegen und zu schützen? Algorithmen, Deepfakes und ChatGPT: Das NDR-Portal einfach.Medien bietet Lehrkräften Unterrichtsmaterial zur Medienkompetenz-Vermittlung.

Britannica ist seit Generationen ein Synonym für zuverlässige und vertrauenswürdige Informationen. Im 20. Jahrhundert expandierte das Unternehmen in neue Bereiche und neue Produkte, wie Sprachunterricht, Bildungsmedien, Klassiker und Nachschlagewerke in einer Vielzahl von Sprachen.

Diese Schweizer Metasuchmaschine durchforstet Base, Bing, Brave, DuckDuckGo, Exalead, Google, Lilo, Mojeek, Moose, Qwant, Search, Tiger, Wikipedia, Yahoo und Yandex, um bestmögliche Resultate bei maximalem Datenschutz zu erzielen.

Das Online-Portal bietet Zugang zu den Sammlungen der 48 europäischen Nationalbibliotheken und führenden europäischen Forschungsbibliotheken. Die Objekte stammen aus Institutionen in Ländern, die Mitglieder des Europarats sind, und reichen von Katalogdaten bis hin zu Volltexten von Büchern, Zeitschriften, Journalen und Audioaufnahmen.

Neben EU-Schlüsselindikatoren, kann man sich auch eine Übersicht über die Tools und Auswertungen von Datenerhebungen in der Europäischen Union geben lassen.

Die BnF hat den Auftrag, das nationale dokumentarische Erbe zu sammeln, zu katalogisieren, zu bewahren, zu bereichern und zu vermitteln. Die BnF stellt sicher, dass möglichst viele Menschen Zugang zu den Sammlungen vor Ort und über Fernzugriff haben und entwickelt die nationale und internationale Zusammenarbeit.

Überparteilicher, gemeinnütziger «Verbraucheranwalt», der sich zum Ziel gesetzt hat, das Ausmass an Täuschung und Verwirrung in der amerikanischen Politik zu verringern. FactCheck überwacht die Richtigkeit der Aussagen der wichtigsten politischen Akteure in den USA. Ziel ist es, die besten Methoden des Journalismus und der Wissenschaft anzuwenden und das öffentliche Wissen und Verständnis zu verbessern.

Unterhaltsamer englischsprachiger Blog von Brian Leigh Davis zu historischen Missverständnissen. 

Die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin veröffentlicht hier Tipps zum Erkennen von Fakenews und bietet zugehörige Übungen an.

Statistikseite der FAO (Food and Agriculture Organisation) der UNO

Über 28 Mio. Digitalisate werden auf dieser Seite der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Neben Büchern, Noten, Zeitschriften, Handschriften, Bilder und Karten findet man auch alle auf schwedisch publizierten Zeitungen (ca. 3.9 Mio. Seiten). 

Schlüsselfertigkeiten für den kompetenten Umgang mit den Onlinemedien. Lehrmodule und interaktive Onlinekurse zum Selbststudium über Nachrichten, Bildüberprüfung und soziale Medien. Kostenfrei und anpassbar für Lehrkräfte.

Das German-Austrian Digital Media Observatory (GADMO) ist ein Zusammenschluss von Faktencheck-Organisationen und Forschungsteams: Deutsche Presse-Agentur (dpa), Agence France-Presse (AFP), Austria Presse Agentur (APA) und das unabhängige Recherche-Netzwerk Correctiv in Kooperation mit dem Institut für Journalistik und der Fakultät Statistik der Technischen Universität Dortmund sowie AIT Austrian Institute of Technology.

Archiv- und Manuskriptkatalog, enthält unter anderem Manuskripte und unveröffentlichte Dokumente, persönliche Papiere, Korrespondenz und Tagebücher, Familien- und Nachlasspapiere, Aufzeichnungen des India Office und private Papiere, Drucke des India Office, Zeichnungen und Gemälde, Fotografien sowie gefährdete Archivbestände.

Die KI-Suchmaschine Globe Explorer ermöglicht es, individuelle Seiten zu jedem Thema zu erstellen, ähnlich wie bei Wikipedia. Sie nutzt natürliche Sprachverarbeitung und maschinelles Lernen, um Informationen aus verschiedenen Quellen zu finden, zu organisieren und in hierarchischen Ansichten, nichtlinearen Zeitleisten und Marktkarten zu präsentieren. 

Google Scholar dient der allgemeinen Literaturrecherche wissenschaftlicher Dokumente. Dazu zählen sowohl kostenlose Dokumente aus dem freien Internet als auch kostenpflichtige Angebote. Treffer werden als Volltexte oder als bibliografische Nachweise angezeigt. 

Geben Sie möglichst viele Begriffe ein und reduzieren Sie dann die Anzahl. Setzen Sie aufeinanderfolgende Suchbegriffe oder auch ganze Sätze in Anführungszeichen (Phrasensuche)

30'000 Zeitreihen zur Schweizer Geschichte, Wirtschaft und Geografie.

Informationen und Hilfsmittel rund um das Thema Informationskompetenz der Hochschule Luzern – also z. B. Recherchieren, Literaturverwaltung und Lizenzen. 

Tages-, Lokal-, Regional-, Partei-, Kinder-, Jugendzeitungen – sie alle und noch mehr fallen unter den weiten Begriff der «jüdischen Zeitung», das entscheidende Kriterium für ihre Aufnahme ist, dass sie von Juden geschrieben und herausgegeben wurden.

Der IMF ist eine globale Organisation, die sich für nachhaltiges Wachstum und Wohlstand in allen seiner 190 Mitgliedsländer einsetzt. Er tut dies, indem er eine Wirtschaftspolitik unterstützt, die die finanzielle Stabilität und die währungspolitische Zusammenarbeit fördert. 

Dieser Blog dient der Kommunikation zwischen Wissenschaft und Presse und hat sich seit 1994 zu einer einem wichtigen Nachrichtenportal für Wissenschaft und Forschung entwickelt.

Die Informationsplattform open-access.network bietet Informationen zu Open Access in verschiedenen Fächern. Expert:innen aus dem jeweiligen Fach haben hier Informationen z. B. über fachspe­zifische Repositorien, relevante Open-Access-Zeitschriften sowie allgemeine Informationen zur Verbreitung und Akzeptanz von Open Access im jeweiligen Fach zusammengestellt.

Dieses Programm erleichtert den Import, die Bearbeitung und die Verwaltung von Informationsquellen.

Überblick über KI-Tools im Kontext von akademischen Lese- und Schreibprozessen. Im Zuge der gegenwärtig rasanten Entwicklung KI-gestützter Software hat diese Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit, versteht sich aber als Living Document.

Das Browser-​Plug-in Lean Library ermöglicht den direkten Zugriff auf das PDF von Zeitschriftenartikeln. Wählen Sie diejenige Institution aus, bei welcher Sie regelmässig Literatur beziehen.

Das Browser-​Plug-in LibKey Nomad ermöglicht Ihnen den direkten Zugriff auf das PDF von Zeitschriftenartikeln. Wählen Sie diejenige Institution aus, bei welcher Sie regelmässig Literatur beziehen.

Medienkompetenz ist essenziell für Kinder und Jugendliche. Damit sie sich bewusst mit ihrem Medienkonsum auseinandersetzen können, braucht es unter anderem fähige Lehrpersonen und Schulen. Das MAZ bietet massgeschneiderte Angebote, sodass Pädagoginnen und Pädagogen die erforderlichen Kompetenzen erwerben können.

Mendeley ist ein kostenloses Literaturverwaltungsprogramm für Windows, Mac und Linux. Zu diesem Programm gibt es auch Word- und Browser-Addons.

Die deutsche Metasuchmaschine ist eine europäische Alternative zu Google. Die eingegebenen Suchwörter werden gleichzeitig in mehreren Suchmaschinen gesucht. MetaGer speichert keine Nutzerdaten und ermöglicht es, die Ergebnis-Links anonym zu öffnen.

In diesem digitalen Selbsttest kann man seine Fähigkeiten im Umgang mit Nachrichten im Internet überprüfen. Welche Fähigkeiten braucht es, in welchen Bereichen kann man diese noch verbessern, um richtige und gut gemachte Nachrichten von Falschnachrichten und schlecht gemachten Nachrichten zu unterscheiden?

Unsere Zeitungssammlungen umfassen digitalisierte historische und moderne Zeitungen, die online zugänglich sind, sowie Zeitungen in Mikroform und Papierform.

Sammelt regionale Nachrichtenmedien auf einer Weltkarte und macht sie damit schnell recherchierbar. So bietet Newspapermap unmittelbar Zugang zu internationalen Perspektiven, Quellen und Ansprechpartnern. 

Datenportal der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD). Diese Daten können auch im OECD-Dataexplorer abgerufen werden. Die OECD betreibt auch ein Statistikportal. 

Das US-amerikanische Amt für Forschungsintegrität (Office of Research Integrity – ORI) beaufsichtigt und leitet die Aktivitäten des öffentlichen Gesundheitsdienstes (Public Health Service – PHS) im Auftrag des Ministers für Gesundheit und Humandienste. 

Europäisches Projekt für Open Science. Ein umfassender und offener Datensatz von Forschungsinformationen mit Millionen von Veröffentlichungen, Forschungsdaten und Datenquellen mit Schwerpunkt Europa umfasst. Alle sind durch Zitate und Semantik miteinander verknüpft.

Das Portal gewährleistet den Nutzer:innen einen einfachen und sicheren zentralen Zugang zu den offenen Daten von Bund, Kantonen und Gemeinden und gibt einen Überblick über die aktuell publizierten offenen Daten der Schweiz und vereinfacht so den Austausch zwischen Datenanbietern und Datennutzenden vereinfachen.

Diese Chat-Suchmaschine liefert nicht nur einen Text, sondern auch die Quellen dazu und eignet sich gut als virtuelle Nachhilfe oder als Prüfungsvorbereitung – Beispiel: «Stell mir zehn Prüfungsfragen zu Faust I von Goethe.»

Der Schweizer Presserat dient Publikum und Medienschaffenden als Beschwerdeinstanz. Er wacht über die Einhaltung des für alle Journalisten gültigen Journalistenkodex, der «Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten». Der Presserat nimmt auf Beschwerde hin oder von sich aus Stellung zur journalistischen Berufsethik.

Die französische Suchmaschine indexiert das gesamte Web inklusive soziale Netzwerke. Im Vergleich zu Google, Bing und Duckduckgo liefert sie qualitativ vergleichbare Suchergebnisse und legt Wert auf starken Datenschutz.

Re3data ist ein globales Register von Forschungsdaten, das verschiedene akademische Disziplinen umfasst. Es ermöglicht Forschenden, Förderorganisationen, Verlagen und wissenschaftlichen Einrichtungen die dauerhafte Speicherung von und den Zugang zu Datensätzen. re3data fördert eine Kultur des Teilens. 

Rotten Tomatoes und der Tomatometer-Score sind weltweit vertrauenswürdige Empfehlungsquellen für hochwertige Unterhaltung für Film- und Fernsehfans. 

Saferinternet.at bietet eine Liste mit zertifizierten deutschsprachigen und fremdsprachigen Faktencheckern, wie beispielsweise Mimikama oder Correctiv.  

Aktuelle Bankinformationen, Geldpolitik, Banknoten, Daten und Statistiken.

Wissenschaftliche Publikationen aus Südamerika

SciSpace ist ein (KI-gestütztes) Tool, das hilft, wissenschaftliche Arbeiten besser zu verstehen. Es kann die meisten akademischen Texte in einfachen Worten erklären und erläutern.

Plattform zum Auffinden und Bewerten wissenschaftlicher Artikel über Smart Citations. Mit Smart Citations können Nutzer sehen, wie eine Publikation zitiert wurde, indem sie den Kontext des Zitats und eine Klassifizierung erhalten, die beschreibt, ob es unterstützende oder kontrastierende Beweise für die zitierte Behauptung liefert.

Ein kostenloses, KI-gestütztes Recherchetool für wissenschaftliche Literatur mit 212 Mio. Artikeln aus allen Bereichen der Wissenschaft.

«so geht MEDIEN» ist die gemeinsame Medienkompetenz-Initiative von ARD, ZDF und Deutschlandradio und ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden.  Lehrkräfte finden über 20 Unterrichtseinheiten für Schüler*innen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren kostenlos zum Download. Neben Themen wie «Fake News im Netz erkennen», «Warum sind Influencer*innen so beliebt» oder «Was ist Meinung? Was eine Nachricht?» zeigen Tutorials Tipps und Tricks, um mit dem Smartphone professionelle Videos zu drehen oder vor der Kamera gekonnt zu moderieren.

Unter dem Namen Startpage bietet Ixquick eine Suchmaschine an, die anonym ausschliesslich auf Google zurückgreift. Nach eigenen Angaben sind Ixquick und Startpage die Suchmaschinen mit den weltweit wirksamsten Datenschutzrichtlinien.

Zu zahlreichen Themen der öffentlichen Statistik ermöglicht STAT-TAB, Tabellen interaktiv und nach individuellen Bedürfnissen zu erstellen. Ausgangspunkt sind Datenwürfel («Cubes»). Durch eine individuelle Kombination der Merkmale des ausgewählten Datenwürfels können sodann die Tabellen erzeugt werden.

Zugang zu Statistiken aus über 22.500 geprüften Quellen, Statistiken zu geschichtlichen Ereignissen sowie aktuelle und historische Meinungsumfragen zu politischen Ereignissen. 

Nachfolge-Site des Statistischen Lexikons  der Schweiz und des statistischen Jahrbuchs der Schweiz. Sie enthält nicht nur  Tabellen mit Rohdaten, sondern auch aufbereitete Daten als GrafikenInfografiken, Karten und Publikationen.

Das überarbeitete Statistik-Portal der Weltbank enthält über 2000 Entwicklungsindikatoren aus z.T. früher kostenpflichtigen Quellen

Alle elektronischen Veröffentlichungen der deutschen statistischen Ämter der Länder und des statistischen Bundesamtes werden im gemeinsamen Publikationenserver gespeichert und zum kostenfreien Download zur Verfügung gestellt. 

Das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften stellt alle seine Daten und Veröffentlichungen kostenlos zur Verfügung: Wirtschaft und Finanzen, soziale Bedingungen, Aussenhandel, Wissenschaft und Technologie und weitere Themen. 

Suchmaschinen-Datenbank.de stellt laufend alternative, innovative und neue Suchmaschinen vor. Alle Suchmaschinen werden redaktionell begutachtet, getestet und mit ihren wesentlichen, aktuellen Eigenschaften und Funktionen kurz beschrieben und verlinkt.

Schweizer Presse (inkl. Online-Medien) ab 1911, z. B. Tagesanzeiger

Über 500 Quellen ab 1911 mit über 27 Millionen Dokumenten: lokale, regionale und nationale Tages-, Wochen- und Sonntagszeitungen, Fachzeitschriften, Magazine, uvm.

The Conversation ist eine unabhängige Quelle für Nachrichtenanalysen und fundierte Kommentare, die von akademischen Experten verfasst werden, die mit professionellen Journalisten zusammenarbeiten, die ihr Wissen mit der Welt teilen.

Der Austausch von Forschungsergebnissen mit der ganzen Welt ist für Forschende der Schlüssel zum weiteren Fortschritt ihrer Disziplin und ihrer Karriere. Die Initiative stellt komfortable Checklisten bereit und unterstützt Forschende damit, vertrauenswürdige Zeitschriften und Verlage für die Veröffentlichung ihrer Forschung zu finden und auszuwählen.

Das Sistema bibliotecario ticinesi umfasst die Tessiner Kantonsbibliotheken (Lugano, Locarno, Mendrisio und Bellinzona), die Universitätsbibliotheken in Lugano und Mendrisio sowie die Schulbibliotheken des Kantons Tessin.

Suchergebnisse direkt von Google, aber anonym und ohne Werbung. So entstehen keine Persönlichkeitsprofile. Trooia verschleiert die Suchaktivität vor Google und sammelt keine Benutzerdaten. 

Eine offene Datenbank mit 48'303'706 kostenlosen wissenschaftlichen Artikeln.
Wir sammeln Open-Access-Inhalte von über 50.000 Verlagen und Repositorien und machen sie einfach zu finden, zu verfolgen und zu nutzen.

Open Library ist ein Projekt des Internet Archives zur freien Ausleihe von ebooks. Es wird durch die California State Library gefördert und stellt zur Zeit ca. 20 Millionen Bücher zur Verfügung. 

Renouvaud ist die Suchschnittstelle für den Bibliotheksverbund des Kantons Waadt mit dokumentarischen Ressourcen der BCU Lausanne, der Universitäts- und Hochschulbibliotheken (HES) sowie einiger Spezial- und öffentlicher Bibliotheken. Renouvaud nimmt an swisscovery plus teil.

Statt «Verschwörungstheorien» verwendet die Website lieber den Begriff «Verschwörungserzählungen», der nicht den Anschein von Wissenschaftlichkeit erweckt. Der VerschwörungsChecker leitet durch Fragen, mit denen beliebige Verschwörungserzählungen selbst überprüft werden können. 

WerStreamt.es zeigt, welcher der deutschen Video-On-Demand-Anbieter einen Film oder eine Serie aktuell anbietet. 

Wikipedia-Artikel haben unterschiedliche Qualität. Wikibu bietet dabei Unterstützung, die Seriosität anhand von Versionsgeschichte, Diskussionsseiten und statistischen Faktoren etc. zu ermitteln und liefert Anhaltspunkte zur weiteren Überprüfung durch die Nutzenden der Wikipedia. Speziell für den Einsatz in den Schulen gedacht.

Wolfram Alpha ist eine semantische Suchmaschine, die englisch gestellte Fragen beantworten kann.

Wie können Gefühle quantifiziert werden? Wie objektiv können subjektive Einschätzungen widergegeben werden?

Das Global Health Observatory (GHO) sammelt weltweit Gesundheitsdaten und wertet diese aus.

AI-Chatbot für die Recherche im Internet mit weiterführenden Links und Quellenangaben. 

Datenarchiv für Fachzeitschriften aus den Wirtschaftswissenschaften. Ziel dieses Webdienstes ist es, wissenschaftlichen Zeitschriften eine einfach zu handhabende Infrastruktur für die Verwaltung und Speicherung von Datensätzen veröffentlichter Artikel anzubieten und die Datensätze mit der entsprechenden Publikation zu verknüpfen.

Auf zeitung.de finden sich Listen sämtlicher Zeitungen mit Aktivitäten im Internet, gegliedert nach regionaler, überregionaler, nationaler und internationaler Bedeutung.

Hier können nicht nur frei verfügbare, wissenschaftliche Arbeiten recherchiert werden, sondern auch deren Daten heruntergeladen werden.

swisscovery UB und ZB Zürich ist ein zentraler Einstieg für die Recherche in den Bibliotheksbeständen der Universität Zürich und der Zentralbibliothek Zürich. Soll eine Suche in den Spezialbeständen der Zentralbibliothek gemacht werden (Drucke, Handschriften, Musikalien), wird die Abfrage in swisscollections.ch empfohlen. 

Zotero ist eine kostenlose, quelloffene Literaturverwaltungs-Software. Zotero unterstützt die Bearbeitung von bibliografischen Angaben und Literaturlisten, insbesondere in wissenschaftlichen Publikationen.